eraser

Bilder maskieren

Was bedeutet Bilder maskieren?

Die Maskierung ist, ähnlich wie die Erstellung von Freistellern, eine Technik der Bildbearbeitung, bei der komplexe Objekte oder Personen detailliert von ihrem ursprünglichen Hintergrund getrennt werden.

Maskierung ist ein Werkzeug professioneller Bildbearbeitungssoftware, welches es ermöglicht, ausgewählte Bereiche einfach zu bearbeiten und zu verändern, ohne dabei das Originalbild zu beeinflussen. Das Maskierungswerkzeug wird überwiegend zur Freistellung von komplizierteren Bildmotiven verwendet, um feinste Details, wie beispielsweise Haare, Pelz oder Fransen, zu erfassen.

Die durch Maskierung erstellten Farbmasken sind ideal zur Weiterbearbeitung von Bild-Teilbereichen, Farbkorrekturen und das Einfärben von Bildausschnitten.

Beispiel: Maskierung ist ideal, um in der Weiterverarbeitung von Fotos im Bereich der Fotografie auch kleinste Details und Haare von Personen zu erfassen und freizustellen.

 

Verfahren zur Maskierung von Bildern

In der Bildbearbeitung gibt es unterschiedliche Wege Bilder zu maskieren. Häufig wird Maskierung jedoch mit Farbkorrekturmasken in Verbindung gesetzt. Wie der Name bereits verrät, handelt es sich hierbei um das Trennen von Motiven, um selektierte Bereiche farblich zu ändern. Dazu zählen zum Beispiel Farbkorrekturen oder Änderung von Farbtönen, aber auch Belichtungsanpassungen sowie andere Retusche- und Bildbearbeitungsarbeiten. Farbkorrekturmasken eignen sich somit bestens, um in Online Shops oder Katalogen ein Kleidungsstück in verschiedenen Farben abzubilden.

Eine andere beliebte Form, um Bilder freizustellen, ist die Maskierung über sogenannte Alphakanäle, welche hauptsächlich bei Motiven mit unscharfen oder nicht ausreichend definierten Rändern genutzt wird. Hierzu zählen zum Beispiel Haare oder Fell. Somit ist klar, dass diese Art der Maskierung gerade in der Modelfotografie sehr hilfreich ist.

Gute Ausgangsbilder sind die „halbe Miete“

Um sich viel Arbeit bei der Nachbearbeitung der Bilder zu sparen, sollte man schon beim Fotografieren daran denken, dass das Motiv als Freisteller genutzt werden soll. So sorgen beispielsweise eine große Blende und Scharfstellen auf die Kontur des Motivs für eine fotografische Trennung zwischen Motiv und Hintergrund.

Stellen Sie sich vor, bei einem Modelbild soll der Bereich der Haare freigestellt werden. Das ist bedeutend leichter, wenn der Kontrast zwischen den Haaren und dem Hintergrund relativ groß ist. Denn je besser sich die Haare vom Hintergrund abheben, desto einfacher kann dieser Bereich maskiert werden. Gleiches gilt für die Schärfe bzw. Unschärfe der Haare.

Nützlich ist es auch, wenn das Motiv keine harten Schatten aufweist. Hier helfen eine perfekte Belichtung und eine RAW-Aufnahme, die in ein TIFF-Bild konvertiert wird.

 

Ueber uns

mediaboxx ist der Full-Service-Partner für den gesamten Prozess der digitalen Bildbearbeitung und Fotoproduktion. Attraktive Preise, Zeitvorteil und große Mengen bei gewohnt bester Qualität.

Nutzen Sie die Vorteile unserer internationalen Standorte in Osteuropa und Asien.
Deutschland | Ungarn  | Thailand

Unser flexibles und erfahrenes Team besteht aus gut ausgebildeten Experten. Erprobte Prozesse und eine softwarebasiertes Workflow-Management garantiert Ihnen eine effiziente, zeitsparende Auftragsabwicklung großer Bildmengen in hoher Qualität.

Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot!

+49-6131-61 99 879

Unser Team ist erreichbar Montag bis Freitag | 09:00 – 18:00 Uhr

info@mediaboxx.com